Anleihenmärkte: Es geht auch günstiger

  • Veröffentlicht am
  • Länge
    3 Minuten Lesedauer

Ein auf den ersten Blick komplexes Marktumfeld

Zwar hat sich die Gesundheitslage in vielen Ländern verschärft, seit neue Varianten des COVID-19-Virus aufgetreten sind, doch die Impfprogramme kommen nun in Fahrt, sodass eine allmähliche Wiederöffnung der Volkswirtschaften möglich erscheint. Nach einem turbulenten Jahr 2020 scheint sich 2021 vor dem Hintergrund der weiterhin akkommodierenden Geldpolitiken der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank eine allgemeine Erholung des weltweiten Wachstums abzuzeichnen.

Auswirkungen auf die Anleihenmärkte:

Auch hier hat sich die Lage normalisiert, denn die Bewertungen liegen zum Großteil wieder auf ihren Vorkrisenniveaus, die man als übertrieben bezeichnen kann.

Folgen für Anleger:

Ein Niedrigzinsumfeld mit geringen Renditen, die nicht nur keinen Ausgleich für das vom Anleger eingegangene Risiko bieten, sondern auch nicht ausreichen, um einen möglichen Zinsanstieg zu kompensieren, der Vermögen vernichten würde.


Wie findet man vor diesem Hintergrund noch Wertpotenzial auf den Anleihenmärkten, ohne Unsummen dafür zahlen zu müssen?

Indem man sich für eine flexible Lösung für Anlagen in Anleihen entscheidet, die aktiv verwaltet wird, Chancen an den Anleihenmärkten dort ergreift, wo sie sich ergeben, und die Problemfelder der traditionellen oder passiven Anleiheverwaltung vermeidet.


Flexibler Zugriff auf das gesamte Anleiheuniversum

Der Carmignac Portfolio Flexible Bond ist ein internationaler Anleihefonds, der gegen das Währungsrisiko abgesichert ist und zum Ziel hat, seinen Referenzindikator1 zu übertreffen und gleichzeitig über einen Anlagehorizont von mindestens drei Jahren eine positive Performance zu erzielen.


Der Carmignac Portfolio Flexible Bond verfügt über alle Merkmale, die für die Generierung von Performance in unterschiedlichen Marktumfeldern erforderlich sind:

  • Zugriff auf sämtliche Segmente des Anleihenmarkts

    Der Fonds ist in der Lage, von den vielfältigen Möglichkeiten der Anleihenmärkte zu profitieren (Staats- und Unternehmensanleihen aus Industrie- oder Schwellenländern mit „Investment Grade“- oder „High Yield“-Rating usw.).

  • Benchmarkunabhängige Verwaltung

    Die Allokation wird nicht durch einen Referenzindikator eingeschränkt: Die Fondsmanager können die Segmente auswählen, die entsprechend unserem makroökonomischen Szenario, dem Marktzyklus und dem Bewertungsniveau am attraktivsten sind.

  • Aktive Verwaltung der Exposures am Anleihenmarkt

    Der Fonds ist in der Lage, sein Exposure am Anleihenmarkt aktiv zu steuern, um Gelegenheiten zu ergreifen, sobald sie sich bieten, aber auch um das Gesamtrisiko des Portfolios bei Bedarf zu senken.

  • Sorgfältige Auswahl der Emittenten

    Der Fonds nutzt das Know-how seiner Manager und unserer Spezialisten für Schwellenländer-, Finanz- und Unternehmensanleihen, um ein überzeugungsbasiertes Portfolio aufzubauen und so die teuren Marktpreise zu umgehen.


Hätten Sie es gewusst?


Guillaume Rigeade und Eliezer Ben Zimra, die beiden Co-Manager des Fonds, die mit dieser Strategie bereits acht Jahre Erfahrung haben, konnten an den Anleihenmärkten im Laufe der Jahre trotz phasenweiser Zinsanstiege in einem Niedrigzinsumfeld Performance generieren.


Wo findet man heute noch Performancequellen?

Der Carmignac Portfolio Flexible Bond ist überwiegend in drei großen, wertschöpfenden Themen angelegt, die es dem Fonds erlauben, trotz der geringen Renditen der Anleihenmärkte Performance zu generieren:

  • Wiederöffnung der Volkswirtschaften

    Exposure des Portfolios: 9%
    Rendite bei Fälligkeit: 5,9%

    Von der allmählichen Wiederöffnung der Volkswirtschaften dürften zahlreiche Sektoren profitieren, die zuletzt stark unter der Corona-Krise litten. Der Carmignac Portfolio Flexible Bond hat daher äußerst selektiv in Unternehmensanleihen aus dem Luftfahrt-, Automobil- und Tourismussektor investiert und gleichzeitig eine Position im Energiesektor aufgebaut, der sehr sensibel auf die Erholung des Wachstums der Weltwirtschaft reagiert.

  • Nachrangige Finanzanleihen

    Exposure des Portfolios: 11%
    Rendite bei Fälligkeit: 4,6%

    Vor dem Hintergrund der stetig fallenden Renditen an den Kreditmärkten bieten nachrangige Anleihen aus dem europäischen Finanzsektor nach wie vor Wertpotenzial. Dieser Sektor wird sowohl von kurz- (Unterstützung durch die Europäische Zentralbank, attraktive Bewertungen) als auch langfristigen Faktoren (Regulierung auf EU-Ebene, die eine hohe Rückstellung von Eigenkapital vorschreibt) unterstützt.

  • Schwellenländeranleihen

    Exposure des Portfolios: 20%
    Rendite bei Fälligkeit: 5,1%

    Die Fondsmanager haben außerdem das Exposure in Schwellenländeranleihen verstärkt, denn diesen dürfte das weltweit anziehende Wachstum, der Anstieg der Rohstoffpreise und die auf mittlere Sicht schwächere Tendenz des US-Dollar zugutekommen. Die Entscheidung über Anlagen in Gelegenheiten auf diesem Markt liegt bei unseren Schwellenländerexperten, die derzeit Hartwährungs- gegenüber Lokalwährungsanleihen vorziehen.

Quelle: Carmignac, 16.04.2021.

Sie möchten mehr erfahren?


Carmignac Portfolio Flexible Bond

Eine flexible Lösung für ein Exposure an den globalen Anleihenmärkten

  • Eine gegen das Währungsrisiko abgesicherte Lösung für die Vermögensallokation in Anleihen

  • Ein aktiver, überzeugungsbasierter Ansatz, um die Chancen auf den globalen Anleihenmärkten zu nutzen

  • Eine flexible, benchmarkunabhängige Anlagephilosophie für unterschiedliche Marktumfelder



Carmignac Portfolio Flexible Bond

Empfohlene Mindestanlagedauer

Geringstes Risiko Höchstes Risiko

Potenziell niedrigere Rendite Potenziell höhere Rendite

1 2 3 4 5 6 7

ZINSRISIKO: Das Zinsrisiko führt bei einer Veränderung der Zinssätze zu einem Rückgang des Nettoinventarwerts.

KREDITRISIKO: Das Kreditrisiko besteht in der Gefahr, dass der Emittent seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

WÄHRUNGSRISIKO: Das Währungsrisiko ist mit dem Engagement in einer Währung verbunden, die nicht die Bewertungswährung des Fonds ist.

AKTIENRISIKO: Änderungen des Preises von Aktien können sich auf die Performance des Fonds auswirken, deren Umfang von externen Faktoren, Handelsvolumen sowie der Marktkapitalisierung abhängt.

Der Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.

*Für die Aktienklasse A EUR acc. Risikoskala aus den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID). Risikokategorie 1 bedeutet nicht, dass eine Anlage risikofrei ist. Dieser Indikator kann sich im Laufe der Zeit ändern.

1 Referenzindikator: ICE BofA ML Euro Broad Market Index (mit Wiederanlage der Erträge).