Am 28. Juni 2016

Sehen Sie sich die Antworten von Didier Saint-Georges, Managing Director und Member of the Investment Committee an. Das Video ist in englischer Sprache. Brexit: Was nun?

Der Brexit erfolgte in einem Umfeld, in dem die globale Landschaft bereits anfällig für Schocks ist. Aufgrund geringerer Anlage- und Handelsaktivitäten hat sich nicht nur das globale Wachstum in den letzten Quartalen verringert, sondern auch die geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken haben weniger Zugkraft – sowohl was konventionelle als auch was unkonventionelle geldpolitische Maßnahmen anbelangt.

Angesichts dieser besonderen Umstände könnte das Brexit-Risiko stärkeren Einfluss auf die Märkte und Volkswirtschaften nehmen.