Fonds im Fokus

Know-how in Unternehmensanleihen

16.03.2017

Unternehmensanleihen leisteten einen hohen Performancebeitrag innerhalb der Carmignac-Fondsfamilie in den letzten Jahren

Was steckt hinter dieser erfolgreichen Verwaltung?

know-how-in-unternehmensanleihen-884-MC-1.jpg

Da über unsere Fonds rund 15 Mrd. EUR(1) an den Märkten für Unternehmens- und strukturierte Anleihen angelegt sind, spielt das Anleihenteam eine Schlüsselrolle bei Carmignac. Unser uneingeschränkter Ansatz, der vollkommen benchmarkunabhängige, aktive, flexible und opportunistische Anlagen erlaubt, war von entscheidender Bedeutung für unseren Erfolg der letzten Zeit. Wir kaufen Wertpapiere hinzu, wenn wir Wertpotenzial erkennen. Diese Wertpapiere gehen im Allgemeinen über das Mandat eines traditionellen Anlegers am Kreditmarkt hinaus oder erfordern eine Kombination von Fähigkeiten, die unser Team, aber nur wenige Anleger am Kreditmarkt besitzen.

Das Team verfügt über vielfältige Kompetenzen in Anleihen, denn wir decken sowohl Investment-Grade- und High-Yield-Unternehmensanleihen als auch strukturierte Anleihen ab. Wir freuen uns darüber, dass wir ein kleines eingespieltes Team haben, das den Unternehmergeist, der innerhalb unserer Firma herrscht, verkörpert. Allerdings ist es absolut entscheidend zu wissen, dass dieses Team innerhalb von Carmignac nicht isoliert ist. Vielmehr profitieren all unsere Investments vom Sachverstand des gesamten Fondsmanagementteams.

Das Wissen innerhalb des Anlageteams ist außerordentlich breit gefächert; zudem arbeiten die Anleihenanalysten mit den jeweiligen Fachteams der folgenden Bereiche zusammen: Europäische Aktien, Schwellenländeraktien, Sektor- und Rohstoffspezialisten. Wir kombinieren ihre Erkenntnisse, ihre Erfahrung und ihr Wissen über die Märkte mit unseren Kompetenzen in Anleihen, um unsere Anlageentscheidungen zu optimieren.

the-credit-expertise-872-BGM-1.jpg

Was sind die Hauptmerkmale Ihres Anlageprozesses?

Know-how in Unternehmensanleihen-MC-2-de.jpg

Unser Know-how in Unternehmensanleihen umfasst eine starke Bottom-up-Analyse, die durch unser makroökonomisches Szenario ergänzt und durch umfangreiche technische Kompetenzen in Kreditinstrumenten vertieft wird. Auch wenn es abgedroschen klingt: Das Verstehen von Geschäftsmodellen, Kapitalstrukturen und komplexen Merkmalen von Wertpapieren ist eine echte Leidenschaft von uns. Unsere kontinuierliche Zusammenarbeit mit Aktiensektorspezialisten in Verbindung mit dem Rückgriff auf Führungskräfte, Berater und Sell-Side-Analysten sucht ihresgleichen.

Darüber hinaus nutzt das Anleihenteam unser internes Wissen über globale makroökonomische Trends. Dank der täglichen Interaktion mit den übrigen Mitgliedern des Anleihenteams und dem Cross-Asset-Team können wir uns auf vielversprechende Regionen und Sektoren konzentrieren und die attraktivsten Gelegenheiten auf den Kreditmärkten ausfindig machen. Im Übrigen verfügen wir über sehr umfangreiche technische Kompetenzen in Kreditinstrumenten. Sein hoher technischer Kenntnisstand verschafft dem Team einen Vorteil, wenn es darum geht, Renditen zu maximieren und auch in teuren Märkten Alpha zu generieren.

the-credit-expertise-872-BGM-2.jpg

Wie würden Sie Ihren uneingeschränkten Ansatz für die Kreditmärkte beschreiben?

Unsere Geschäfte im Rohstoffsektor im Januar und Februar 2016 sind ein konkretes und gutes Beispiel für unseren opportunistischen Ansatz, der von unserer Zusammenarbeit mit dem Anlageteam unterstützt wird. Wir hatten Unternehmensanleihen aus dem Erdöl- und Erdgassektor sehr lange beobachtet. Diese machten noch vor drei Jahren 20% des US-amerikanischen High-Yield-Markts aus; wir sahen jedoch von Anlagen ab, weil wir die Nachhaltigkeit dieser Geschäftsmodelle angesichts eines Rohölpreises unter 60 USD/Barrel anzweifelten. Als die Rohölpreise Ende 2014 einbrachen, gingen wir nach Texas, nahmen an Seminaren teil und führten Research über Anlagen im Erdöl- und Erdgassektor durch. Dennoch hielten wir High-Yield-Anlagen im US-Energiesektor für nicht besonders attraktiv.

Etwas mehr als ein Jahr später, im Januar 2016, war eine Neubewertung der Lage erforderlich, da Anleger am Kreditmarkt nach einem 18-monatigen Baissemarkt vollständig kapitulierten. Mehrere sehr aggressive Herabstufungen durch Ratingagenturen zwangen bestimmte Anleger zum Verkauf; nur wenige waren in der Lage, ihre Positionen aufzustocken. Zu diesem Zeitpunkt gingen wir in Anleihen von Freeport, Anadarko und Murphy Oil. Wir hatten diese Unternehmen monatelang beobachtet und Herabstufungen/Notverkäufe abgewartet. Das Abwärtspotenzial war aus unserer Sicht sehr begrenzt, das Aufwärtspotenzial exzellent und der Zeitpunkt richtig. Während wir vorbereitet waren, dauerte es bei den meisten anderen Akteuren eine Zeitlang, bis sie reagierten.

Keinen Einschränkungen zu unterliegen bedeutet, dass wir bei der Suche nach Performancetreibern einen Schritt weiter gehen und nicht dem Mainstream entsprechende Wertpapiere kaufen können, wenn wir Wertpotenzial erkennen. Angesichts des zentralen Risikos einer Zinserhöhung erfordert 2017 erneut eine flexible, uneingeschränkte Anleihenverwaltung, um weltweit attraktive Anlagegelegenheiten zu finden. Es ist unbedingt hervorzuheben, dass unsere Agilität und globale Orientierung uns ermöglicht, Gelegenheiten wie zuletzt im Finanz- und Rohstoffsektor oder in strukturierten Anleihen zu ergreifen (weitere Informationen darüber sind im zweiten Kapitel dieser Mitteilung über unseren Ausblick für Unternehmensanleihen enthalten).

the-credit-expertise-872-MC-3.png

Dank unseres uneingeschränkten Ansatzes können wir an den Kreditmärkte entgegen der Konsensrichtung anlegen

Pierre Verlé, Leiter des Bereichs Credit

Pierre Verlé besitzt 13 Jahr Erfahrung auf den Kreditmärkten. Bevor er zu Carmignac kam, war Pierre Verlé Co-Manager des Fonds für notleidende Schuldtitel bei Butler Investment Managers in London und bei Morgan Stanley zuständig für Special-Situations-Investments in Frankreich und den Beneluxländern. Pierre Verlé hat die Ecole Polytechnique (Wirtschaftswissenschaften und Mathematik für den Finanzsektor) abgeschlossen und besitzt einen Masterabschluss in Finanzen der HEC. Pierre Verlé ist CFA- und CAIA-Charterholder.

carmignac-emergents-celebrates-its-20-year-journey-in-emerging-markets-851.jpg