Carmignac

Anleihenmärkte: Wie nutzt man Zins- und Inflationsrisiken?

  • Veröffentlicht am
  • Länge
    3 Minuten Lesedauer

Das Umfeld für Anleihen wird immer komplexer

Während die Gesundheitslage sich entspannt, weil die Impfkampagnen vor allem in den Industrieländern deutlich ausgeweitet wurden, lassen die gestiegenen Aussichten auf eine Normalisierung auch auf eine starke Zunahme der Sorgen wegen eines Anstiegs der Zinsen und der Inflationserwartungen schließen, die seit Jahresanfang vor allem in den USA und Europa bereits Realität sind.

  • Auswirkungen auf die Anleihenmärkte

    Carmignac

    Eine komplexe Situation, die seit Anfang des Jahres durch negative Performances der allermeisten Anleihen gekennzeichnet ist.

  • Folgen für Anleger

    Carmignac

    Schwache Renditen, die vor allem im Fall einer traditionellen oder passiven Anlageverwaltung umso mehr unter einem Zinsanstieg leiden könnten.

Wie geht man vor diesem Hintergrund mit dem Risiko eines Anstiegs der Zinsen und der Inflationserwartungen um… und wie kann man sogar davon profitieren?

Indem man sich für eine von Grund auf aktive Lösung für Anlagen in Anleihen entscheidet, die alles umfasst, was man benötigt, um diese Risiken zu bewältigen und zu einer Performancequelle zu machen.

Aktives Risikomanagement in jedem Marktumfeld

Der Carmignac Portfolio Flexible Bond ist eine Anleihen-Allokationsstrategie, die weltweit Gelegenheiten auf diesen Märkten ausnutzen und gleichzeitig das Wechselkursrisiko systematisch absichern soll. Dank eines umfangreichen Anlageuniversums und einer flexiblen Verwaltung der modifizierten Duration ist der Fonds in der Lage, sowohl Rückgänge als auch Anstiege der Zinssätze oder der Inflation auszunutzen, wobei Risiken aktiv gesteuert werden.

  • Zinsrisiko absichern und in einen Performancetreiber umwandeln

    Aktive Verwaltung der modifizierten Duration durch den Fonds seit 2020

    Carmignac

    Dank einer großen Bandbreite der modifizierten Duration zwischen -3 bis +8 kann der Fonds Verkaufsstrategien auf allen Zinskurven und für alle Laufzeiten umsetzen. Über die Minderung oder Neutralisierung des Zinsrisikos hinaus kann der Carmignac Portfolio Flexible Bond auf Derivate zurückgreifen, um auf einer bestimmten Zinskurve oder für das gesamte Portfolio eine negative modifizierte Durationsposition aufzubauen.

  • Inflationsrisiko in einen Performancetreiber umwandeln

    Entwicklung des Exposures in Inflationsstrategien innerhalb des Fonds seit Anfang 2020

    Carmignac

    Der Fonds kann sämtliche Segmente des Anleihenmarkts nutzen, um unter anderem Inflationsstrategien umzusetzen, indem er in Europa und weltweit in inflationsgebundenen Anleihen oder der Break-even-Inflation anlegt. Auf diese Weise kann er von seinem Exposure profitieren, indem er es entsprechend dem Stand der Inflationserwartungen dynamisch steuert.

Quelle: Carmignac, 30/04/2021.



Hätten Sie es gewusst?


Der Carmignac Portfolio Flexible Bond verbindet einen „Top-down“-Ansatz mit einem „Bottom-up“-Ansatz an Zins- und Kreditstrategien: Der Portfolioaufbau beruht auf den Überzeugungen der Fondsmanager in jedem Segment des Anleiheuniversums und einer profunden Marktanalyse. Sie nutzen das Know-how des gesamten Investmentteams und unserer Spezialisten für Schwellenländer-, Finanz- und Unternehmensanleihen.


Praktische Bewältigung von Zins- und Inflationsanstiegen

Im aktuellen Umfeld spiegeln die im Portfolio des Carmignac Portfolio Flexible Bond umgesetzten Zins- und Inflationsstrategien unsere jeweilige Sicht bestimmter Wirtschaftsräume wider, in denen wir eine Normalisierung der Geldpolitik oder hohen Inflationsdruck erwarten. Außerdem passen wir die Gewichtungen dieser Strategien in taktischer Weise an das Bewertungsniveau an.


  • Carmignac
    Verkaufspositionen auf US-Zinsen

    Um dem Risiko eines Zinsanstiegs beim Neustart der Wirtschaft Rechnung zu tragen, wurde die modifizierte Duration des Fonds insbesondere über Derivate reduziert. Nach einer gewissen Beruhigung besitzen die US-Zinsen aus unserer Sicht nun wieder Aufwärtspotenzial, was Verkaufspositionen rechtfertigt.

  • Carmignac
    Long-positionen auf Zinsen der EU-Kernländer

    Die europäischen Zinsen, die bisher einen gewissen Rückstand auf ihre US-Pendants aufgewiesen hatten, zogen in den letzten Wochen deutlich an. Allerdings halten wir den Markt für zu optimistisch in Bezug auf die ersten Zinserhöhungen durch die Europäische Zentralbank und sehen die aktuellen Zinsniveaus in der Region als einen günstigen Einstiegspunkt an.

  • Carmignac
    Verkaufspositionen auf die europäische Inflation

    Höhere Inflationserwartungen gehören nicht zu den vorrangigen Zielen der Europäischen Zentralbank; darüber hinaus erscheinen sie zu hoch angesetzt, sodass sie Verkaufspositionen in der Inflation der Eurozone rechtfertigen. Diese können wiederum zur Absicherung des Portfolios im Fall einer enttäuschenden Konjunkturentwicklung beitragen.

  • Carmignac
    Long-positionen auf die US-Inflation

    Der Neustart der US-Wirtschaft dürfte von einem deutlichen Inflationsanstieg begleitet werden, zu dem auch die US-Notenbank beiträgt, indem sie eine Überhitzung der Wirtschaft in Kauf nimmt, um Vollbeschäftigung zu erreichen.

Quelle: 26/05/2021.

Sie möchten mehr erfahren?


Carmignac Portfolio Flexible Bond

Carmignac

Eine flexible Lösung für ein Exposure an den globalen Anleihenmärkten

  • Eine gegen das Währungsrisiko abgesicherte Lösung für die Vermögensallokation in Anleihen
  • Ein aktiver, überzeugungsbasierter Ansatz, um die Chancen auf den globalen Anleihenmärkten zu nutzen
  • Eine flexible, benchmarkunabhängige Anlagephilosophie für unterschiedliche Marktumfelder


Carmignac Portfolio Flexible Bond

Empfohlene Mindestanlagedauer

Geringstes Risiko Höchstes Risiko

Potenziell niedrigere Rendite Potenziell höhere Rendite

1 2 3 4 5 6 7

ZINSRISIKO: Das Zinsrisiko führt bei einer Veränderung der Zinssätze zu einem Rückgang des Nettoinventarwerts.

KREDITRISIKO: Das Kreditrisiko besteht in der Gefahr, dass der Emittent seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

WÄHRUNGSRISIKO: Das Währungsrisiko ist mit dem Engagement in einer Währung verbunden, die nicht die Bewertungswährung des Fonds ist.

AKTIENRISIKO: Änderungen des Preises von Aktien können sich auf die Performance des Fonds auswirken, deren Umfang von externen Faktoren, Handelsvolumen sowie der Marktkapitalisierung abhängt.

Der Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.

*Für die Aktienklasse A EUR acc. Risikoskala aus den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID). Risikokategorie 1 bedeutet nicht, dass eine Anlage risikofrei ist. Dieser Indikator kann sich im Laufe der Zeit ändern.