Fonds im Fokus

Carmignac Patrimoine: Flexibilität und Selektivität gehen Hand in Hand Anlegen für die Zukunft

10.07.2020

Alle Anleger werden Ihnen sagen, dass Selektivität bei der Anlage von Ersparnisse auf den Finanzmärkten insbesondere in Krisenzeiten entscheidend ist. In Verbindung mit einem aktiven und flexiblen Ansatz kann sie jedoch zahlreiche Facetten annehmen.

Es versteht sich von selbst, dass eine sorgfältige Auswahl der Sektoren, Länder oder Unternehmen, in die man investiert, für den langfristigen Vermögensaufbau entscheidend ist. Die richtige Wahl der Anlageklassen (Aktien, Anleihen oder Währungen) oder die Verteilung des Vermögens auf diese verschiedenen Anlagemöglichkeiten ist allerdings genauso wichtig und kann sogar neue Chancen aufdecken.

Genau diese Flexibilität bietet Ihnen der Carmignac Patrimoine über eine globale, breit gefächerte und äußerst selektive Lösung für die Vermögensallokation.

Vom gesamten Know-how des Investmentteams profitieren

  • Der Carmignac Patrimoine kann auf eine einzigartige Kombination aus sich ergänzenden Kompetenzen bauen – auf makroökonomisches, geografisches und sektorielles Know-how, aber auch auf umfassende Kenntnisse aller Anlageklassen, aus denen sich die Aktien- und Anleihenmärkte zusammensetzen.

    Bei Carmignac haben wir Teamarbeit, den Austausch von Ideen im Alltag und kulturelle Vielfalt schon immer gefördert. Die Tätigkeit des Investmentteams steht daher im Zeichen von umfassender Synergie und Zusammenarbeit. Dieser Ansatz verleiht den Fondsmanagern eine transversale Sicht der Chancen, die sich in ihrem Anlageuniversum bieten, und ermöglicht ihnen, die Allokation ihres Portfolios selektiv aufzubauen..

  • Das Duo am Ruder des
    Carmignac Patrimoine

    [Article image] David Older & Rose Ouahba

    David Older, Head of Equities, und

    Rose Ouahba, Head of Fixed Income

[Divider] [Flash Note] Sun reflection

Verbinden von Flexibilität mit Selektivität in der Praxis:



  • Über die Vermögensallokation


    Beispiel Europa

    [Article image] [Funds Focus] Image 1
  • In Europa hat die neue Dynamik durch die Koordination zwischen der Europäischen Kommission, der Europäischen Zentralbank und den Regierungen zur Bewältigung der COVID-19-Krise für mehr Transparenz in der Region gesorgt.

    Aktien, Unternehmensanleihen, Staatsanleihen – in welche Titel soll man in Europa investieren? Nach einer eingehenden Analyse scheint uns die Anlageklasse der Anleihen das größte Wertpotenzial zu bergen. Wir halten daher Bankanleihen für interessanter als Aktien von europäischen Banken, deren Rentabilität aufgrund immer niedrigerer Zinsen und einer immer strengeren Regulierung bröckelt. Schuldtitel der Peripherieländer, eines unserer Anlagethemen seit August 2012, erweisen sich ebenfalls als interessantes Instrument, um unmittelbar von dieser neuen Dynamik der Koordination zu profitieren. Wenn ein Anlagethema ermittelt wird, denken David Older und Rose Ouahba gemeinsam darüber nach, wie man aus den verschiedenen Anlageklassen, Regionen und Sektoren am besten Nutzen ziehen kann.

  • Über die Kapitalstruktur


    Beispiel Fluggesellschaften

    [Article image] [Funds Focus] Image 2
  • Die COVID-19-Krise hat den Luftfahrtsektor mit voller Wucht getroffen. Unsere Aktien- und Anleihenanalysten haben sich mit dem Thema beschäftigt, um die strukturellen Auswirkungen und die potenziellen Chancen zu untersuchen. Die attraktiven Einstiegspunkte bei Unternehmensanleihen haben uns veranlasst, in Anleihen bestimmter Fluggesellschaften und Flugzeughersteller zu investieren, während wir bei ihren Aktien sämtliche Positionen im Portfolio verkauft haben.

    Warum? Ein Aktienanleger sucht nach Wachstum, und in diesem Punkt hat sich unsere Anlagethese völlig verändert. Für Anleger in Unternehmensanleihen ist hingegen die Tragfähigkeit der Schulden einer der wichtigen Faktoren, d. h. die Fähigkeit, Zinsen zu zahlen und das Kapital zurückzuzahlen. In dieser Hinsicht sind wir der Auffassung, dass der von bestimmten Emittenten gebotene Kreditspread eine angemessene Vergütung für dieses Risiko darstellt.

  • Über die internationale Dynamik


    Beispiel E-Commerce

    [Article image] [Funds Focus] Image 3

  • Da wir seit Langem in Amazon investiert sind, hatten wir einige Jahre Zeit, um die entscheidenden Erfolgsfaktoren und die Wettbewerbsdynamik dieses Sektors zu verstehen. Das hat unseren Konsumgüteranalysten und unsere Schwellenländerexperten dazu veranlasst, in noch schwach abgedeckten Regionen nach Chancen im E-Commerce-Sektor zu suchen.

    Daher haben wir Mercado Libre gekauft, den Marktführer auf dem lateinamerikanischen Markt, sowie Sea Limited, ein Akteur auf dem asiatischen Markt.

[Divider] [Flash Note] Sun reflection

Die Bedeutung von Selektivität in Kürze

  • Für wen?

    Anleger, die die potenzielle Rendite ihrer Anlagen maximieren wollen.

  • Warum?

    Auswahl der attraktivsten Gelegenheit unter all denen, die ein Sektor, ein Land oder sogar ein Unternehmen zu bieten hat.

  • Wie?

    Durch die Nutzung sich ergänzender Kompetenzen und eines globalen und flexiblen Anlageansatzes.



Carmignac Patrimoine: Anlageziel

Ziel des Fonds ist es, seinen Referenzindikator 1 über einen Zeitraum von 3 Jahren zu übertreffen.

Carmignac Patrimoine

Hauptrisiken des Fonds

AKTIENRISIKO: Änderungen des Preises von Aktien können sich auf die Performance des Fonds auswirken, deren Umfang von externen Faktoren, Handelsvolumen sowie der Marktkapitalisierung abhängt.

ZINSRISIKO: Das Zinsrisiko führt bei einer Veränderung der Zinssätze zu einem Rückgang des Nettoinventarwerts.

KREDITRISIKO: Das Kreditrisiko besteht in der Gefahr, dass der Emittent seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

WÄHRUNGSRISIKO: Das Währungsrisiko ist mit dem Engagement in einer Währung verbunden, die nicht die Bewertungswährung des Fonds ist.

Der Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.

[Scale risk] 4/3 years_DE




*Quelle: Carmignac, Stand 06/07/2020. Für die Anteilsklasse A EUR Acc. Risiko Skala von KIID (Wesentliche Anlegerinformationen). Das Risiko 1 ist nicht eine risikolose Investition. Dieser Indikator kann sich im Laufe der Zeit verändern.